Freie Tagesmütter

Freie Tagesmütter bedeutet, dass diese in der Regel nicht in der Verbindung mit einem Jugendamt zusammenarbeiten. Oftmals inserieren diese Tagesmütter in der Zeitung oder hängen auch in Kindergärten und Supermärkten entsprechende Angebotszettel aus. Betreuen diese Tagesmütter schon seit längerem fremde Kinder, dann werden sie zudem gerne weiter empfohlen. Letzteres ist natürlich die beste und sicherste Variante an eine zuverlässige und liebevolle Tagesmutter zu kommen. Tagesmütter die in der Kinderbetreuung frei agieren sind zumeist selber Mütter und versuchen damit ein kleines Einkommen zu erzielen oder auch ihrem eigenen (Einzel-) Kind ein „Geschwisterchen“ auf Zeit zu geben. Eine Kinderbetreuung durch eine freie Tagesmutter kann sich recht flexibel gestalten, will heißen, von täglich 1-2 Stunden bis hin über Nacht ist zeitlich alles drin. Nachteilig bei einer Tagesmutter ohne Jugendamt ist allerdings, dass diese preislich weitaus höher liegt, und neben einem Stundensatz von ab 6€ bis zu einer monatlichen Pauschale von 800 oder mehr Euro ist die Spannbreite recht groß. Möchte man eine Tagesmutter als Kinderbetreuung sollte man frühzeitig mit der Suche beginnen, denn meistens sind Tagesmütter rar gesät, besonders auch dann, wenn man sie zu ungewöhnlichen Zeiten benötigt oder sie das Kind vom Kindergarten oder der Schule abholen muss. Viele sind hierzu nicht bereit, weshalb es sich lohnt dieses bei einem möglichen Inserat in der Zeitung auch gleich zu betonen. Hat man die passende Tagesmutter gefunden sollte sich eine Eingewöhnungsphase mit klärenden Gesprächen anschließend, damit keine gegenseitigen Unstimmigkeiten aufkommen und sich das Kind oder die Kinder und die Tagesmutter in aller Ruhe aneinander gewöhnen können. Auch ein Vertrag sollte Bestandteil der Kinderbetreuung sein, der zwar keine Garantie bietet, dass die Tagesmutter nicht plötzlich abspringt, aber doch Wichtiges, wie etwa die Entlohnung, Weihnachts- oder Urlaubsgeld und die Regelung von freien Tagen beinhalten sollte. Eine gegenseitige Kündigungsfrist von etwa 2 bis 4 Wochen ist hierbei üblich und bringt einen nicht in akute Schwierigkeiten.



  Zur Startseite